Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Kanalmodelle für drahtlose Inhaus- und Fahrzeug-Netzwerke

Elektronische Geräte im Wohnumfeld (Fernseher, Videorecorder, Computer, Telefon etc.) werden bisher - wenn überhaupt - nur vereinzelt miteinander vernetzt (z. B. Videorecorder mit Fernseher). Eine Vernetzung mit anderen Komponenten ist in der Regel nicht vorgesehen. Derzeit laufende Forschungsprojekte haben zum Ziel, dass zukünftige elektronische Geräte integrierte Dienste anbieten und einen Datenaustausch zwischen verschiedenen Komponenten ermöglichen. Eine in vielerlei Hinsicht attraktive Realisierungsmöglichkeit für eine derartige Vernetzung stellen drahtlose, lokale Netzwerke dar.

Neben dem Heimbereich gibt es auch im Fahrzeug-Bereich eine Vielzahl neuer Anwendungsmöglichkeiten für drahtlose Netzwerke - sowohl innerhalb des Fahrzeugs, zwischen Fahrzeugen sowie von Fahrzeugen zu ortsfesten Stationen.

Insbesondere die hohe Dichte aktiver Netzwerkteilnehmer und der begrenzte Frequenzbereich für Wireless LAN im 2,4 GHz und 5 GHz-Bereich erfordern, dass gegenseitige Störungen weitgehend vermieden werden müssen. Der Entwurf geeigneter Verfahren zur Sicherstellung der Koexistenz erfordert gute Kenntnisse über die Kanal- und Ausbreitungseigenschaften.

In diesem Projekt werden daher die Kanaleigenschaften in verschiedenen Anwendungsumfeldern bei 2,4 GHz und 5 GHz ermittelt. Aus den resultierenden Ergebnissen werden Kanalmodelle entwickelt, die bei der Untersuchung unterschiedlicher Adaptionsverfahren und Übertragungsprinzipien zur Anwendung kommen können.

Die so gewonnenen wertvollen statistischen Aussagen und die entwickelten Kanalmodelle fließen in die Bearbeitung verschiedener anderer Projekte wie TakeOFDM und miniWatt II ein.

 

hu_kanalprofil

Typisches Inhauskanalprofil im 2,4 GHz-Bereich

 

Veröffentlichungen

  • Jostschulte K.; Endemann,W.; Kays, R.:
    Möglichkeiten zur Optimierung von WLAN für die multimediale Inhaus-Vernetzung, ITG/FKTG-Fachtagung Elektronische Medien, 11. Dortmunder Fernsehseminar, Dortmund, Germany
  • Kays, R.; Jostschulte K.; Endemann,W.:
    Optimisation of IEEE 802.11 Based WLAN for Home Media Networks, 10th International OFDM-Workshop, August 31th - September 1st 2005, Hamburg, Germany
  • Brakensiek, J.; Endemann, W.:
    Kanalmessungen mit hoher Zeit- und Frequenzauflösung,
    Beitrag zum 7. Dortmunder Fernsehseminar, 1997.
  • Herfet, T.; Appelhans, P.; Brakensiek, J.:
    Characteristics of the 2.45 GHz-ISM-Channel & Derived IHDN-System Architecture,
    Workshop IHDN, Ulm, 1998.
  • Brakensiek, J.; Endemann, W.:
    Messung und Modellierung des Inhouseübertragungskanals bei 2.45 GHz,
    43. Internationales Wissenschaftliches Kolloquium, Ilmenau, 1998.
  • Brakensiek, J.; Franzen, O.:
    Bandwidth efficient Medium Access for an Inhouse Wireless LAN,
    MT T-S European Wireless 98, Amsterdam, 1998.
  • Brakensiek, J:
    Messung und Modellierung des zeitvarianten Verhaltnes eines Inhouseübertragungs Kanals bei 2.45 GHz,
    ITG-Diskussionssitzung, Reisenburg, März 1999.
  • Jostschulte, K.; Kays, R.; Endemann, W.:
    Weiterentwicklung von WLAN für die Video-Heimvernetzung,
    21. Tagung der FKTG, Koblenz, Germany, 24.5.-27.05.2004
  • Jostschulte, K.; Kays, R.; Endemann, W.:
    High Efficiency Wireless LAN for Multimedia Home Networks,
    IEEE Internat. Conference on Consumer Electronics 2005, Las Vegas, USA, 10.1.-12.1.2005
  • Jostschulte, K.; Kays, R.; Endemann, W.:
    Enhancement of Wireless LAN for Multimedia Home Networking,
    IEEE Trans. on Consumer Electronics, Vol. 51, No. 1, Feb. 2005, S.80-86


Nebeninhalt

Kontakt

Prof. Dr.-Ing. Rüdiger Kays
Tel.: 0231 755-2100