Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

OMEGA - Home Gigabit Access

Heimnetze leiden gegenwärtig darunter, dass die Brutto-Übertragungsrate vieler Drahtlos-Geräte auf 54 Megabit pro Sekunde beschränkt ist oder eine mühsame Verkabelung erforderlich ist, um höhere Übertragungsraten zu erzielen. Heutige Heimnetze drohen daher zu einem Engpass zu werden, wenn sie durch optische Hochgeschwindigkeitsnetze gespeist werden, die sowohl zum Hochladen wie auch zum Herunterladen 100 Megabit pro Sekunde oder mehr bieten. Das europäische Forschungsprojekt OMEGA hat daher die Aufgabe, einen globalen Standard for ultra-breitbandige Heimnetze zu entwickeln. Der neue Standard wird Übertragungsraten von einem Gigabit pro Sekunde ermöglichen und die Heimgeräte über das Stromnetz sowie drahtlos mit dem Internet und untereinander verbinden, ohne dass zu Hause neue Kabel verlegt werden müssen. Damit wird der Standard sowohl die Übertragungsbeschränkungen als auch die umständliche Verkabelung beenden und damit den Anwendern im ganzen Haus Zugang zu erweiterten Informations- und Kommunikationsdiensten verschaffen.

Zu den sich abzeichnenden Internetdiensten, die hohe Übertragunsgeschwindigkeiten erfordern, gehören die Telepräsenz, 3D-Spiele, Dienste mit verbesserter Interaktivität, virtuelle Realität, hochauflösendes Fernsehen und Telemedizin-Anwendungen sowie Dienste für den Austausch von anwendergenerierten Multimediainhalten. Als Ergänzung zur nächsten Generation von Breitband-Zugangsnetzen wird OMEGAs Gigabit-Heimnetz die Bürger befähigen, neuartige Dienste in Bereichen wie Gesundheitspflege, Kommunikation und Unterhaltung zu nutzen.

Das Herzstück des neuen Systems ist ein Technologie-unabhängiges Protokoll für den Zugang zum Übertragungsmedium, dem sogenannten Media Access Control (MAC) Layer. Diese Netzebene steuert das mehrere Technologien umfassende Gigabit-Netz und ermöglicht Dienste sowie Verbindungen zu einer beliebigen Zahl von Geräten in jedem Raum des Hauses oder der Wohnung. Darüber hinaus wird es der MAC Layer ermöglichen, dass Dienste dem Anwender von Gerät zu Gerät folgen. Um diese Vision Wirklichkeit werden zu lassen, wird OMEGA an erheblichen technologischen Herausforderungen in den Bereichen drahtloser optischer Technologien und Funktechnologien, Protokoll-Design und System-Architektur arbeiten.

OMEGA ist ein Integriertes Projekt, das von der Europäischen Kommission im 7. EU-Forschungsrahmenprogramm gefördert wird. Es läuft über drei Jahre, das interdisziplinäre Projekt-Konsortium besteht aus 20 europäischen Industrie- und Hochschulpartnern.


consortium

 

OMEGA - Home Gigabit Access


Nebeninhalt

Kontakt

Prof. Dr.-Ing. Rüdiger Kays
Tel.: 0231 755-2100