Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Abschlussarbeiten an unserem Lehrstuhl - Themenübersicht

Industriebusse

Zuverlässige drahtlose industrielle Kommunikation: Die Evolution zur „Industrie 4.0“ in Form der intelligenten Fabrik setzt auf Vernetzung aller Komponenten. Wir tragen dazu bei, indem wir mit industriellen Partnern an der drahtlosen Vernetzung von Robotern, Werkzeugmaschinen und Fördersystemen forschen. Gerade die Maxime der allerhöchsten Zuverlässigkeit verbunden mit minimaler Latenz bei einem auf Funk basierendem System ergibt eine äußerst spannende Aufgabenstellung, bei der Sie mitwirken können!

Technologien für das Smart-Home: Die integrierte Vernetzung – angefangen bei den elektronischen Medien über die Hausgeräte bis zur Haustechnik – springt durch plakative Lifestyle-Funktionen ins Auge. Das „Smart-Home“ erlangt darüber hinaus gesellschaftliche Relevanz, weil sich damit Lösungen auf Problemstellungen wie ein erhöhtes Sicherheitsbedürfnis, dem sparsamen Umgang mit Energie, sowie der sich wandelnden Altersstruktur unserer Gesellschaft finden lassen. Unser Lehrstuhl trägt durch aktive Forschung an zuverlässigen und energiesparenden Funktechnologien zur Integration elektronischer Medien mit Steuerungs- und Kontrollaufgaben im Smart-Home dazu bei.

techsmart

BK

 

Technologien für elektronische Medien: Videotechnik gehört in vielerlei Hinsicht zur Kommunikationstechnik. Einerseits stellt die klassische Videoübertragung nach wie vor eine der größten Übertragungsaufgaben für Kommunikationsnetzwerke dar. Andererseits ist es auch umgekehrt möglich, Daten über Bilder zu übertragen – man denke zum Beispiel an QR-Codes. Wir treiben dieses Konzept weiter voran, indem wir neuartige Verfahren zur Übertragung großer Datenmengen über vorhandene Videogeräte entwickeln. Einem gleichzeitig dargestellten Video werden Daten praktisch unsichtbar überlagert – ohne störende Codebereiche oder merkliche Qualitätseinbuße.

Profitieren Sie für Ihre Karriere, indem Sie moderne Entwurfs-systeme für das HF-Design und die Implementierung digitaler Hardware mit Microcontrollern kennenlernen. Sammeln Sie Erfahrungen mit modernen HF-Messystemen marktführender Firmen. Ihnen stehen Laborräume für den Test von Netzwerken, für die Hardwareentwicklung und Platinenfertigung bis zum 3D-Drucker zur Verfügung. Im Labor für Bildverarbeitung finden Sie moderne 3D-Displays und adäquate optische Messtechnik.

Überblick der Themenbereiche mit Aufgabenstellungen für Bachelor- und Masterarbeiten

connected_home_lab

Connected Home Lab

Im Connected Home Lab werden neuartige Techniken für das Smart Home erforscht und präsentiert. Im Rahmen von studentischen Arbeiten können neue Technologien und Anwendungen integriert oder verbessert werden.

Aufgabenvorschläge:

AALxcf

ZusatzinformationEN aus drahtloseN Übertragungsstrecken

Bewegte Objekte und Personen verursachen zeitliche Änderungen der Kanalmessungen. Diese Veränderungen werden von den Kommunikationsgeräten gemessen und zur Optimierung der Übertragung eingesetzt. Diese bereits vorliegenden Informationen kann man nutzen um neuartige Anwendungen z.B. im Bereich Ambient Assisted Living, Home-Automation und Smart-Home Services zu erschließen.

Industriefunk

Funksysteme für die industrielle Kommunikation

Die Steuerung von Maschinen und Anlagen per Funk setzt ein absolut sicheres und gleichzeitig schnelles Verfahren voraus. Die Fabrikautomatisierung bietet großes Potential und ist somit ein höchst aktuelles Forschungsgebiet, in dem Sie im Rahmen von MATLAB- und OMNeT++-Simulationen sowie Software-Defined-Radio Implementierungen mitwirken können.

Aufgabenvorschläge:

Hardware-Entwicklung

Hardware-Entwicklung

Für maximale Performance und minimalen Ressourcenaufwand werden Zukunftstechnologien in dedizierter Hardware anstatt in Software implementiert. Um gleichzeitig jedoch eine möglichst hohe Flexibilität zu gewährleisten, kann parallel dazu eine Steuersoftware eingesetzt werden, welche bspw. beim Einsatz von FPGAs sogar in der Lage ist, die Hardware im laufenden Betrieb neu zu konfigurieren. Aus dieser Konfiguration ergeben sich spannende Forschungsaufgaben, wie z.B. welche Anforderungen für ein reibungsloses Zusammenwirken an Hard- und Software gestellt werden müssen oder auf welche Weise sich spezifische Probleme optimal in Hardware implementieren lassen.

Aufgabenvorschläge:

MODELLIERUNG VON FUNKKANÄLEN

Modellierung von Funkkanälen

Wir nutzen und verlassen uns überall auf die Existenz von Funknetzen. Für den Entwurf von Funknetzen spielen die Kanalmodelle eine entscheidende Rolle. Mit Hilfe dieser Kanalmodelle wird auch neuere Übertragungstechnik wie MIMO und Beamforming ausgelegt und optimiert. Wir befinden uns derzeit in einer Phase, in der Frequenzen bis in den Terahertzbereich für eine Nutzung, auch in dicht besetzen Netzwerken, untersucht werden. Allerdings sind hier noch keine allgemein akzeptierten Kanalmodelle verfügbar.

Aufgabenvorschläge:

Visible-Light-Communication_2

Visible Light Communication

Mit Bildschirmen und Kameras können Kommunikationsstrecken mit sichtbarem Licht aufgebaut werden. Dies kann sogar durch nicht wahrnehmbare Modulation geschehen, sodass eine Sekundärnutzung bereits vorhandener Geräte möglich ist. Auf diese Weise lassen sich hohe Datenraten erzielen und der Empfangsbereich kann präzise kontrolliert werden, so dass das Abhören der Kommunikationsstrecke nahezu unmöglich ist.

Aufgabenvorschläge:

 

Dies ist nur eine Auswahl verfügbarer Arbeiten. Melden Sie Sich bitte entweder direkt bei den jeweiligen Betreuern oder bei Wolfgang Endemann, Raum P1-03-212, Tel. 3195, um sich nach weiteren Themengebieten und Aufgabenstellungen zu erkundigen.